Voriger
Nächster

Ihr Projekt
"gesunde/ intakte Wohnatmosphäre"

Der regelmäßige Luftaustausch ist ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Lebensweise. Für eine konstant hohe Luftqualität muss in allen Räumen die komplette Luft alle zwei bis drei Stunden ausgetauscht werden.

 

Früher ist das durch den natürlichen Luftwechsel über Fugen und Undichtigkeiten in der Gebäudehülle passiert. Die Gebäudehülle ist jetzt im Neubau oder modernisierten Gebäuden so dicht, dass das nicht mehr gewährleistet werden kann.

 
Über eine Fensterlüftung lässt sich der notwendige Luftwechsel gerade bei Abwesenheit der Nutzer nicht gewährleisten. Eine mechanische Wohnraumlüftung hingegen ist in der Lage, die Räume zu

jedem Zeitpunkt des Tages mit ausreichend Frischluft zu versorgen.

 

Eine kontrollierte Lüftung, ob zentral im Neubau oder dezentral im Bestandsgebäude, sorgt für ein behagliches Raumklima. Außerdem kann eine Minderung der Luftqualität durch unzureichende oder nicht vorhandene Wohnraumlüftung zu erheblichen Schäden an der Bausubstanz führen.

 

In einem 4-Personenhaushalt werden täglich bis zu 15 Liter Wasser in Form von Wasserdampf durch Kochen, Duschen, Wäsche trocknen oder Blumen gießen an die Raumluft abgegeben. Dieser Wasserdampf kann an kalten Oberflächen auskondensieren und damit zur Schimmelbildung führen.

 
Eine gute Lüftung schützt Ihr Heim und hält Sie und Ihre Familie gesund.
Cookie Banner von Real Cookie Banner